we did it.

15.07.2016 13:35
Um unserem Bestreben nach höchstmöglicher Qualität Raum zu verleihen & Taten folgen zu lassen:

Erstmalig haben wir uns erlaubt selbst Schweine zu halten – vielmehr noch, die lieben Tiere einzuquartieren, zu verwöhnen, zu streicheln, nonstop zu umsorgen, und natürlich auch nach allen Regeln der wohlbekömmlichen Tierkulinarik –  zu mästen.

Unsere 4 zusätzlichen Mitbewohner [2 Duroc-Schweine | 2 klassische Hausschweine] machen uns täglich große Freude und wir blicken nur sehr langsam und bedacht dem Abschied im Spätherbst entgegen – freuen uns dafür aber umso mehr, ihnen auf dem Weg dorthin eine wundervolle Lebenszeit schenken zu dürfen! Claudia sorgt mit vielen Massagen und ständiger Flächenerweiterung für das tägliche »Wellness-Programm« der lieben Tiere.

Vor allem kulinarische Konsequenz bedingt Aktion – wir freuen uns über die Möglichkeit dies überhaupt umsetzen zu können und vor allem auch  darauf, dies mit vielen lieben Gästen teilen zu dürfen.

”Fast wie von selbst“ hat sich nunmehr ein kleiner Bauernhof über den Sommer eingefunden...

...neben den 4 Schweinen, hatten wir das Vergnügen auch 5 »Geißle« [Jungziegen, von den Muttertieren wird tagtäglich frischer 100%iger Ziegenkäse für uns hergestellt!], 3 [eher kamerascheue] Jungrinder, 13 Hühner [täglich frische Eier!]+ Goggl'-Chef Otto sowie zahlreiche Forellen & Saiblinge in unserem kleinen Fischteich [mehrmals pro Woche frisch geräuchert] zu begrüßen!

Echte Berge – Echte Produkte. Authentische Kulinarik!